case study serious game kundenreferenz linde material handling
Case Study
Linde Material Handling

Zwei Mal Gold für Serious Game

case study serious game kundenreferenz linde material handling

Linde Material Handling entwickelt hochleistungsfähige, auf den individuellen Kundennutzen zugeschnittene Intralogistik-Lösungen, mit denen Anwender nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen.

Das Unternehmen ist einer der weltweit größten Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten und setzt seit mehr als 50 Jahren Maßstäbe bei Lösungen für Flurförderzeuge, Flottenmanagement, Fahrerassistenzsysteme und Serviceangebote. Weltweit beschäftigt Linde mehr als 13.000 Mitarbeiter.

DAS PROJEKT
DIE HERAUSFORDERUNG

Spielerische Wissensvermittlung

Linde Material Handling verfolgt mit einem neuen, spielerischen Training werden zwei wesentliche Ziele: Allen Kollegen weltweit soll das nötige Grundlagenwissen im Bereich Intralogistik vermittelt werden. Außerdem sollen sämtliche Mitarbeiter für Herausforderungen und Verbesserungspotenziale im Bereich Intralogistik sensibilisiert werden.

case study serious game kundenreferenz linde material handling
DIE LÖSUNG

Virtuelle Lernumgebung durch Serious Game

Das von imc entwickelte Serious Game "City of Goods" spielt sich in den Kulissen eines Distributionszentrums ab und ist in fünf Trainingsstationen untergliedert. Der Lernende macht als neuer Mitarbeiter einen virtuellen Rundgang durch das Lager. Dabei erhält er einen Einblick in verschiedene Rollen und Herausforderungen am Arbeitsplatz wie beispielsweise hohe Fehlerquoten beim Verpacken, Platzprobleme bei der Lagerung und unsichere Arbeitsbedingungen. 

Bestandteil jeder Lernstation sind ein Eingangsbereich, ein oder zwei Räume und ein Büro. In der virtuellen Lernumgebung tauscht sich der Lernende mit Kollegen aus. Auf diesem Weg erhält er aus erster Hand Informationen darüber, wo Probleme vorliegen und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht. Ist die richtige Lösung gefunden, bekommt der Spieler Punkte. Sobald eine gewisse Anzahl an Punkten erreicht ist, erhält der Spieler Zugang zum Büro. Dort angelangt muss er zunächst die gefundene und umgesetzte Lösung erläutern und anschließend eine Mindestanzahl von Punkten sammeln, um die Station erfolgreich abzuschließen. Damit die Simulation so realitätsnah wie möglich wirkt, wird das Spiel in 3D präsentiert

case study serious game kundenreferenz linde material handling
DER ERGEBNIS

Gold für “City of Goods”

Auf dem 20. World Media Festival in Hamburg konnte “City of Goods” gleich doppelt abräumen: Die Jury des Television & Corporate Media Awards zeichnete das Serious Game in der Kategorie Learning Programmes mit einem intermedia-globe Gold Award aus. Zusätzlich erhielten Linde und imc den Grand Award als beste Einreichung in einer Hauptkategorie.

case study serious game kundenreferenz linde material handling
Zielgruppe
alle 13.000 Mitarbeiter
Lernformate
Serious Game
Experience
Virtuelle Lernumgebung
INFOS & DOWNLOADS
Weitere Erfolgsgeschichten

Erfahren Sie warum Kunden weltweit auf die Lösungen und Produkte der imc setzen.