colleagues working in a chemical laboratory
Case Study
ALTANA

Die Chemie stimmt: Das preisgekrönte Onboarding von ALTANA

Die ALTANA AG ist ein global führendes Spezialchemieunternehmen mit Sitz in Wesel, Deutschland.

 

Die Konzerngruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an.

 

ALTANA beschäftigt aktuell weltweit rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Geschäftsbereichen und erzielte 2022 einen Umsatz von über 3 Mrd. Euro.

DAS PROJEKT
DIE HERAUSFORDERUNG

Wer sind wir eigentlich?

Unter dem Dach von ALTANA agieren die jeweiligen Geschäftsbereiche mit ihren eigenen Marke. Sie bieten ihren Kunden weltweit Premiumprodukte und umfangreiche Dienstleistungen an. Gleichzeitig nutzen sie die Vorteile aus dem gemeinsamen Wissen und ihrem gemeinsamen Erfahrungsschatz. Das ALTANA Leitbild und die vier Werte Wertschätzung, Offenheit, Handlungsspielraum und Vertrauen sind für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die verbindliche Basis ihres gemeinsamen, zielorientierten Handelns.

 

Diese Werte, die Identität und Unternehmenskultur unternehmensweit einheitlich zu vermitteln, egal wo und in welchem Bereich man bei ALTANA arbeitet, war Ziel des Teams, das mit der Konzeption eines E-Learnings beauftragt war. Die Vision: Ein globales, digitales Onboarding. Denn unabhängig von lokalen Onboardingprogrammen gab es kein unternehmensweites Training, welches Neustarterinnen und Neustartern einen Überblick über den gesamten Konzern ermöglichte und mit dem ALTANA Leitbild harmonisierte.

 

Zudem sollte auch für künftige Führungskräfte ein Training konzipiert werden, welches ihnen die Führungsleitlinien näherbringt, sowie einen typischen Arbeitstag als Führungskraft veranschaulicht.

colleagues working in a chemical laboratory
DIE LÖSUNG

Von der grünen Wiese zu drei Stunden Onboarding und Leadership Trainings

„Uns war bewusst, dass wir ein echtes Mammut-Projekt angestoßen hatten. Unser Ziel war ein modulares eLearning mit interaktiven Elementen, Videos und Trailern. Onboarding@ALTANA sollte nicht nur Neueinsteigerinnen und -einsteigern, sondern auch langjährigen Kolleginnen und Kollegen eine Bandbreite an Möglichkeiten bieten, Konzern, Kultur und Leute neu kennenzulernen oder das eigene Wissen jederzeit aufzufrischen.

 

Daher haben wir uns die Anbieterwahl nicht leicht gemacht, denn neben fachlichen Kriterien war uns auch wichtig, dass menschlich die Chemie stimmt. Uns war klar, dass das Projekt zeitaufwendig und nur durch enge Absprachen und einen intensiven Austausch zu stemmen sein wird“, erinnert sich Andrea Pfister, CoE Talent Management.

 

Ines Conrad, Projektmanagerin bei imc ergänzt: „Wir sind bei ALTANA quasi auf der grünen Wiese gestartet. Das war einerseits eine Herausforderung, weil es nichts gab an dem wir uns orientieren konnten, aber gleichzeitig eine große Chance. Denn so konnten wir aus den Vollen schöpfen und unserer Kreativität freien Lauf lassen.“

graphics from altana training

Das ALTANA Team war offen für kreative Ideen und verließ sich auf die Expertise und Empfehlungen des imc Teams. Nach einem gemeinsamen Kick-Off vor Ort entschied man sich für zwei unterschiedliche, aber ineinandergreifende Trainingskonzepte. Zum einen das allgemeine Onboarding, das neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichtend durchlaufen, „die alten Hasen“ jedoch auf freiwilliger Basis ebenso nutzen können.

 

Zum anderen wurde das Training für Führungskräfte so konzipiert, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in eine Führungsrolle bei ALTANA wechseln, nur einen Teil des Trainings absolvieren müssen; Führungskräfte die neu ins Unternehmen kommen, jedoch das gesamte eLearning durchlaufen.

ERGEBNIS und AUSBLICK

Silber von der Brandon Hall Group und ausgezeichnetes internes Feedback

Das Ergebnis überzeugt: Die zwei modular aufgebauten eLearning Curricula für Mitarbeitende sowie Führungskräfte vereinen unterschiedliche Formate. Von der Einladungs-E-Mail und einem Motivationstrailer, in dem der Vorstand begrüßt, der Inhaltsvermittlung über WBTs, Performance Cards und Readiness Check, bis zur Anbindung des BizQuiz Formats als Abschluss, ist ein bunter Blumenstraß an eLearning Formaten entstanden.

Das Ergebnis beeindruckte auch die Jury der renommierten Brandon Hall Group, die jährlich herausragende Leistungen in der Fort- und Weiterbildung mit dem „HCM Award for Excellence“ auszeichnet. ALTANA und imc konnten sich über eine Silber-Medaille in der Kategorie „Talent Acquisition“ freuen.

 

Dass das Projekt ein Erfolg war, zeigen auch die von ALTANA erhobenen Umfrageergebnisse: Beide Onboarding Programme wurden auf einer Skala von 1 bis 5 mit mehr als 4 Punkten bewertet, ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis.

 

Andrea Pfister resümiert: „Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden und haben im Projekt viel lernen können, auch was das Thema Kommunikation und internes Stakeholdermanagement angeht. Die Zusammenarbeit mit der imc war zu jeder Zeit überaus angenehm, pragmatisch, offen und zuverlässig."

graphics from altana training
Ergebnis
3 Stunden Lerninhalte
Lernformate
Blended Learning
Auszeichnung
Brandon Hall Award
DAS SAGEN UNSERE KUNDEN
Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden und haben im Projekt viel lernen können, auch was das Thema Kommunikation und internes Stakeholdermanagement angeht. Die Zusammenarbeit mit der imc war zu jeder Zeit überaus angenehm, pragmatisch, offen und zuverlässig.
Andrea Pfister
CoE Talent Management
ALTANA AG
INFOS & DOWNLOADS
Weitere Erfolgsgeschichten

Erfahren Sie warum Kunden weltweit auf die Lösungen und Produkte der imc setzen.

case study lms kundenreferenz eppendorf ag
Case Study
Eppendorf AG

Zeitgemäße Schulungen für heterogene Zielgruppen

case study lms kundenreferenz eppendorf ag

Die Eppendorf AG ist ein Unternehmen mit Stammsitz in Hamburg-Eppendorf, das weltweit Produkte und Dienstleistungen für Labore entwickelt, produziert und vertreibt. Diese Produkte kommen unter anderem in Bereichen wie der Pharma- und Biotechnologie sowie in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz.

Das Unternehmen ist in vielen Bereichen der Labortechnik Weltmarktführer. Der international aufgestellte Konzern beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter an 34 Standorten.

DAS PROJEKT
DIE HERAUSFORDERUNG

Wissensaneignung in kürzester Zeit

Eine steigende Anzahl an gesetzlichen Auflagen, schnelles globales Konzern-Wachstum, mehr Mitarbeiter, ein größeres Portfolio und verkürzte Produkteinführungszeiten - all dies waren Herausforderungen, vor denen Eppendorf vor einigen Jahren stand. Denn sowohl die eigenen Mitarbeiter als auch externe Dienstleister müssen in der Lage sein, sich unmittelbar nach der Entwicklung neuer Produkte oder Dienstleistungen in kürzester Zeit das nötige Wissen anzueignen, um Kunden kompetent und bedarfsorientiert beraten zu können.

Unzeitgemäße und aufwändige Schulungsprozesse stehen der Umsetzung einer solchen Herausforderung nur im Wege. Deshalb sollte ein durchgängiges, professionell aufgesetztes Blended Learning Konzept in einer Cloud-basierten Lösung Abhilfe schaffen.

case study lms kundenreferenz eppendorf ag
DIE LÖSUNG

Ein offenes Weiterbildungskonzept

Die imc Learning Suite wurde unter dem Namen “Eppendorf Academy” unternehmensweit im Rahmen einer durchgängigen E-Learning Strategie eingeführt. Das Hosting erfolgt über die Microsoft Azure Cloud und ist nahezu unlimitiert skalierbar und sofort verfügbar. 


Ziel war es, die zu diesem Zeitpunkt bereits existierenden Präsenzschulungen im Sinne eines Blended Learning Ansatzes gezielt durch E-Learning Angebote zu ergänzen, beziehungsweise zu ersetzen. Für die Erstellung von interaktiven und multimedialen Lerninhalten wurde das imc Autorentool “Content Studio” ausgewählt.

case study lms kundenreferenz eppendorf ag
DAS ERGEBNIS

90 % der Nutzer bewerten die Kurse
als hilfreich

Durch stetiges Feedback der Kursteilnehmer, auf das Eppendorf großen Wert legte, konnten inhaltliche Lücken unverzüglich entdeckt und behoben werden.

Außerdem wird im Dialog mit den Lernern direkt überprüft, inwiefern die gezeigten Inhalte der Ausführung ihrer täglichen Aufgaben zugutekommen und wo Verbesserungspotenziale bestehen. 

 

Die Resonanz der Teilnehmer überzeugt: Ganze 90 % der Nutzer im Unternehmen bewerteten die Kurse bisher als hilfreich oder sehr hilfreich.

case study lms kundenreferenz eppendorf ag
Zielgruppe
3000 Mitarbeiter an 34 Standorten
Lernformat
Blended Learning
Experience
Cloud-basiertes LMS und Content Studio
DAS SAGEN UNSERE KUNDEN
Photo of Dr. Dietmar Kahle
Wir sehen bereits jetzt wesentliche Vorteile in der Geschwindigkeit, mit der wir viele Mitarbeiter erreichen – unabhängig von Zeit und Ort.
Dr. Dietmar Kahle
Director Learn Management
Eppendorf AG
INFOS & DOWNLOADS
Weitere Erfolgsgeschichten

Erfahren Sie warum Kunden weltweit auf die Lösungen und Produkte der imc setzen.

pmf medical headquater
Case Study
pfm medical ag

Auf der sicheren Seite dank validierbarer Prozesse im Learning Management System

Die pfm medical ag ist ein international aktives mittelständisches Familienunternehmen aus Deutschland, das spezielle Lösungen im Bereich Healthcare anbietet. Seit fast 50 Jahren ist pfm medical erfolgreich in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Qualitätsprodukten und bietet zuverlässige Dienstleistungen an.

Das Portfolio deckt die medizinischen Fokusbereiche der Chirurgie, Histotechnologie, kardiovaskuläre Technologien und Infusionstechnik ab.

 

Im Zentrum sämtlicher Angebote stehen Therapiesicherheit und -erfolg. Alle Lösungen und Produkte verfolgen das Ziel, zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und Arbeitsqualität von Anwendern beizutragen.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt weltweit über 600 Mitarbeiter an 12 Standorten.

pmf medical co-worker

INFO

pfm medical, ein Medizintechnik-Unternehmen, gehört zur Pharma- und Medizintechnikbranche, und unterliegt in dieser sogenannten Hochrisikobranche einer strenge Nachweispflicht aller Arbeits- und Schulungsabläufe.

 

Diese Branchen unterliegen – je nach dem welchen Markt sie bedienen – zum einen der U.S. Food and Drug Administration FDA, zum anderen kommen weitere Regularien von der Europäischen Arzneimittelagentur EMA.

Zudem hat die EU 2017 die Medizinprodukteverordnung Medical Device Regulation (MDR) erlassen, die auch den Umgang mit eingesetzter Software regelt und deren Übergangsfrist am 25. Mai 2021 ausläuft.

DAS PROJEKT
DIE HERAUSFORDERUNG

Medical Device Regulation erfüllen ohne meterweise Papierordner

„Nach knapp zwei Jahren hatten wir circa zehn laufende Meter an DIN-A4-Ordnern und mussten jeden Zettel händisch abheften und eintragen – das musste sich ändern“. So beschreibt Hans-Heiko Müller, Team Manager Organisation Learning von pfm medical, den Zustand Mitte 2020.

 

Bei pfm medical geschah die vorgeschriebene lückenlose Dokumentation aller Schulungen, wie bei vielen Unternehmen immer noch standardweise üblich, anhand von Papier-Nachweisen. Mitarbeitende mussten nach Beendigung eines Trainings, egal ob online oder in Präsenz, ein Papier selbst ausdrucken und den erfolgreichen Abschluss per Unterschrift bestätigen.

 

Das unterschriebene Dokument wurde dann persönlich oder postalisch im Headquarter abgegeben, wo es händisch überprüft und in das bereits bestehende Learning Management System (LMS) eingetragen wurde. Eine fehleranfällige Arbeit, die jede Menge Ressourcen gebunden hat.

pmf medical production line
DIE LÖSUNG

Ein validierbares LMS in der SaaS-Cloud

Um diese Abläufe zu erleichtern, aber weiterhin regelkonform zu arbeiten, entschied man sich bei pfm medical Mitte 2020, das bestehende LMS in eine validierbare Lernplattform umzuwandeln. pfm medical wählte hierfür das Golden Master Paket der imc AG, das für Kunden sowohl die Aufsetzung des Systems, die Inbetriebnahme und sämtlichen Updates umfasst. Eine weitere Besonderheit des Paketes stellt die Validierungsdokumentation dar, die von imc übernommen wird. Diese ist Grundlage dafür, dass ein System beim Kunden validiert werden kann.

 

Konkret heißt das, dass die gesamte Konfiguration des Systems und die Dokumentation des Cloud-Setups durch imc erfolgt. Dies beinhaltet, dass imc dokumentiert, dass alle erforderlichen Schritte für die ordnungsgemäße Installation der Umgebung eingehalten wurden.

 

Hans-Heiko Müller erklärt: „Theoretisch hätten wir unser bestehendes LMS auch selbst in ein validierbares System umwandeln können. Aber allein für die nötige Dokumentation, die zu Beginn und auch in Zukunft bei jeder Änderung und jedem Update anfällt, hätte ich mindestens eine Vollzeitkraft anstellen können. Denn einige hundert Seiten kommen jedes Mal schnell zusammen.“

 

Auch das Thema Datensicherheit spielte selbstverständlich eine große Rolle für pfm medical. Doch die Cloud-Lösung der imc konnte überzeugen: Mit einer 99 %-igen garantierten Verfügbarkeit, Zertifizierungen nach ISO 27001 und ISO 9001 und einer 24/7-Service-Time, blieben keine Wünsche offen. Damit schafft die Cloud-Lösung sogar eine höhere Sicherheit als die klassische Papierablage, da sie mehrfach gesichert ist und beispielsweise durch einen Brand nicht zerstört werden kann.

DER ERGEBNIS

Das Ende der Zettelwirtschaft

Nach der erfolgreichen Umstellung war es endlich so weit: Das Ende der Zettelwirtschaft konnte eingeleitet werden. Anstatt jeden Nachweis ausdrucken und unterschreiben zu müssen, können Mitarbeitende von pfm medical ihre Kurse nun selbst ins System eintragen. Hierzu müssen sie nach Abschluss eines Kurses lediglich mittels E-Signatur bestätigen, dass sie den Kurs erfolgreich beendet haben.

 

Des Weiteren können auch ganze Mitarbeitergruppen zusammen auf bestimmte Lernpfade eingebucht werden und erhalten automatische Erinnerungen über anstehende Pflichtschulungen. Zwar gab es diese Funktionen im ursprünglichen LMS der Firma bereits, doch durften sie auf Grund der Bestimmungen nicht für validierungsrelevante Schulungen genutzt werden.

 

Hans-Heike Müller resümiert: „Wir haben während des Umstellungsprozesses viel gelernt. Wir haben unsere Prozesse an das System angepasst, nicht umgekehrt, und uns dadurch weiterentwickelt. Wir mussten in gewisser Weise aber auch akzeptieren, dass wir ein Stück Flexibilität einbüßen.

pmf co-worker holding an ipad

Kleinigkeiten, die ich vorher in 20 Sekunden selbst geändert habe, laufen heute über einen Change-Prozess und werden im 4-Augen-Prinzip geprüft und dokumentiert. Das dauert nun in Summe etwas länger. Trotzdem überwiegen für das Unternehmen klar die Vorteile. Mit dem System und den von imc erstellten Dokumentationen sind wir bei Audits auf der sicheren Seite und sparen gleichzeitig jede Menge Arbeit und Zeit.“

Erfolg
validierbares LMS
Zertifizierungen
ISO 27001 und ISO 90001
Zeitersparnis
Validierungsdokumentation inklusive
DAS SAGEN UNSERE KUNDEN
Hans-Heiko Müller, pfm medical
Mit dem System und den von imc erstellten Dokumentationen sind wir bei Audits auf der sicheren Seite und sparen gleichzeitig jede Menge Arbeit und Zeit.
Hans-Heiko Müller
Team Manager Organisation Learning
pfm medical ag
INFOS & DOWNLOADS
Weitere Erfolgsgeschichten

Erfahren Sie warum Kunden weltweit auf die Lösungen und Produkte der imc setzen.

case study digitalisierung digital readiness check BASF
Case Study
BASF

Sind Sie bereit für die Digitalisierung?

BASF Logo

Mehr als 117.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg ihrer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Das Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2019 weltweit einen Umsatz von rund 59 Milliarden €.

DAS PROJEKT
DIE HERAUSFORDERUNG

Die Bedarfsanalyse zur Digitalisierungsstrategie

Die digitale Transformation krempelt nahezu alle Unternehmensprozesse um und stellt für Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich dar. BASF hat ein weltweites Digitalisierungstraining ausgerollt um alle Mitarbeiter zu schulen. Dazu wollten die Verantwortlichen zunächst wissen, wie es um die digitale Readiness ihrer Mitarbeiter steht. Neben der Bedarfsanalyse sollten die Mitarbeiter auch eine Möglichkeit bekommen, ihr eigenes Wissen zu prüfen. Die Lösung sollte für alle Zielgruppen intuitiv bedienbar sein und nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen.

case study digitalisierung digital readiness check BASF
DIE LÖSUNG

Ein Assessment für alle Zielgruppen

Der Digital Readiness Check ist das Assessment für alle Zielgruppen. Durch den Test können spätere Weiterbildungsmaßnahmen an die Ausgangssituation der NutzerInnen angepasst werden. Auf allen Endgeräten abrufbar, kann die App am Rechner im Büro oder unterwegs auf dem Handy genutzt werden. Der Readiness Check misst die Kompetenz der NutzerInnen in fünf Themenfeldern: Mindset (Growth oder Fixed), Business Modelle, Kollaboration, Agile Methoden und Technology & Analytics. Der Digital Readiness Check fragt Wissen nicht anhand von abstrakten Fakten, sondern an konkreten Beispielen ab. Das erleichtert den Transfer des neu gewonnenen Wissens auf den eigenen Alltag und gewährleistet, dass der Kern der Fragen von allen MitarbeiterInnen verstanden wird.

 

case study digitalisierung digital readiness check BASF
DER ERGEBNIS

Ein Kick-Start für den Wandel

Durch den Readiness Check konnten die Weiterbildungsverantwortlichen bei BASF schnell und unkompliziert herausfinden, wie es um die digitale Bildung der Mitarbeiter steht. So wurden Wissenslücken aufgedeckt und Lernbedarfe ermittelt. Die Mitarbeiter konnten durch den Test reflektieren, wie viel sie tatsächlich über Digitalisierung und digitale Arbeitsmethoden wissen und was es noch zu entdecken gibt. Der Readiness Check wurde so zur Grundlage für die darauf folgende unternehmensweite Bildungsinitiative, die alle Mitarbeiter dazu befähigen soll, die Digitalisierung klug für die eigene Arbeit zu nutzen. Der Digital Readiness Check ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich unter https://basf.trainfordigital.com/

case study digitalisierung digital readiness check BASF
Zielgruppe
117.000 Mitarbeiter in 12 Unternehmensbereichen
Lernformat
Digital Readiness Check
Experience
Entscheidungen über Swipe Cards
Screenshot BASF
Weitere Erfolgsgeschichten

Erfahren Sie warum Kunden weltweit auf die Lösungen und Produkte der imc setzen.