[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D
E-Learning Punk

Exploratives Lernen in 3D

So sorgt räumliche Tiefe für tiefgreifende Veränderungen in der Weiterbildungswelt

Der Science-Fiction-Epos „Avatar“ aus dem Jahr 2009 gilt bis heute als der erfolgreichste 3D-Film aller Zeiten. „Titanic“-Regisseur James Cameron lässt den Zuschauer in eine fremdartige, prachtvolle Welt – voller Schönheit und zugleich großer Gefahren – eintauchen. Während Kino-Besucher für Avatar noch eine 3D-Brille tragen mussten, geht es mittlerweile auch ohne. Auch Weiterbildungsinhalte können von räumlich wirkenden Bildern profitieren. Daher ist momentan ein Content-Format bei den imc Kunden besonders beliebt: Die imc 3D Map. Was das ist? Wir haben es uns angeschaut.
Picture 3D Experience

Digitale Weiterbildung in 3D

Exploratives Lernen mit 3D Map – das könnte in der Welt von James Cameron in etwa so aussehen: Der Lernende öffnet eine räumlich wirkende Karte der erdähnlichen und doch fremdartigen Mondlandschaft Pandoras. Er kann verschiedene Regionen Pandoras ansteuern, hineinzoomen und dadurch das Leben und die Kultur der Ureinwohner kennenlernen. Er trifft die schöne Nav’vi Frau Neytiri, chattet mit ihr und unterstützt sie im Kampf, der über das Schicksal des Planeten und seiner Bewohner entscheidet. Was macht dieses Lernszenario so besonders – abgesehen von jeder Menge Fiction?
Zunächst einmal: Das Lernen in der visuell ansprechenden Umgebung ist interaktiv. Der Lerner kann mit Objekten und Wesen – wie eben der Nav’vi Frau Neytiri – in der 3D-Welt interagieren. Als Guide beziehungsweise eine Art persönliche Assistentin steht Neytiri dem Lernenden mit Tipps und Tricks zur Seite. Zudem ist das Lernen explorativ. Das heißt, es ist nur wenig vorstrukturiert. Der Lernende kann frei entscheiden, wohin er als nächstes navigiert. Beim aktiven Erkunden des virtuellen Raums muss er weitestgehend selbstständig eine Problemlösung erarbeiten – in dem Fall für die Rettung des Planeten. Und erlebt die Konsequenzen seines Plans: Rettung oder Untergang Pandoras? Drama, Baby, Drama!
VORTEILE

Maximale Lerneffekte x3

Lernen in 3D bringt einige Vorteile mit sich. Die Erinnerung an die Lerninhalte und somit auch die Wirksamkeit der Trainingsmaßnahme sind besonders hoch. Dies verdanken wir den folgenden anhand des Avatar-Beispiels beschriebenen 3D Map-Charakeristika:
  • Interaktives und exploratives Lernen im virtuellen Raum
  • Selbstständiges Erkunden einer visuell ansprechenden Welt
  • Erleben der unmittelbaren Konsequenzen von Handlungen
Zudem lassen sich problemlos weitere aktuelle Trendformate in Form von Learning Nuggets in die 3D-Karte integrieren. Und das, ohne dass der Lerner die fremdartige Fantasiewelt verlassen muss: Lernvideos, Quizzes oder Chatbots beispielsweise. Für ein besonders tiefes Eintauchen in das Lernerlebnis sorgen Mixed Reality in Form von Augmented Reality (AR) Spots auf der Pandora-Karte und Gamification-Elemente wie Punkte und Badges.
Und an der Stelle noch ein Wort zur Technologie der imc 3D Map: Diese ist SCORM-kompatibel, sodass sie problemlos in jede beliebige Lernplattform eingebunden werden kann. Zudem ist sie mobile-friendly für maximale Flexibilität.
LERNSZENARIEN

Eisatzszenarien für 3D Learning x3

Mögliche Lernszenarien finden sich nicht nur im Science-Fiction Bereich. Im Folgenden möchten wir euch einige weniger surreal wirkende Einsatzmöglichkeiten für exploratives Lernen in 3D vorstellen.
Einsatzszenarien: Onboarding

Onboarding

In großen Konzernen kann eine 3D Map eine erste Orientierung in den verschiedenen Konzern-Bereichen ermöglichen, die z.B. auf einer Art City Map dargestellt werden.

Icon representing didactic

Produkttrainings

Nicht nur im Lockdown ermöglicht es eine 3D Map, Kunden, Partnern und Mitarbeitern Produkte und Services in virtuellen Showrooms anschaulich näher zu bringen. Dank AR-Spots gelingt die Integration von virtueller und physischer Welt besonders gut.

Icon representing feedback

Security Training

Mit Hilfe einer 3D Map lässt sich das richtige Verhalten in Krisenszenarien, wie beispielsweise bei einem Brand im Gebäude, effizient trainieren.

[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D Slider

Ein konkretes Beispiel für den Einsatz der imc 3D Map stellt auch die virtuelle Welt „Moto City“ dar.

[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D Slider

Ein konkretes Beispiel für den Einsatz der imc 3D Map stellt auch die virtuelle Welt „Moto City“ dar.

[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D Slider

Ein konkretes Beispiel für den Einsatz der imc 3D Map stellt auch die virtuelle Welt „Moto City“ dar.

[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D Slider

Ein konkretes Beispiel für den Einsatz der imc 3D Map stellt auch die virtuelle Welt „Moto City“ dar.

[E-Learning Punk] Exploratives Lernen in 3D Slider

Ein konkretes Beispiel für den Einsatz der imc 3D Map stellt auch die virtuelle Welt „Moto City“ dar.

„Moto City“ ist eine virtuelle Welt, eigens kreiert für einen Motorradhersteller. Auf der 3D Map ist eine Kleinstadt mit Office, Appartments, Showroom und Convention Centre abgebildet. Der Lernende lernt die neusten Motorradmodelle kennen und hilft mit, ein große, anstehende MotoConvention in der Stadt vorzubereiten.

ZUSAMMENFASSUNG
Im Rahmen eines internen Barcamps wurden das neue Content Format der imc, „Moto City“ und noch weitere Beispiele zwar nicht von Avatar-Regisseur James Cameron, dafür aber von imc Sales Manager Nick Spielkamp genauer vorgestellt. Die folgende Sketchnote fasst das Ergebnis der Session und damit alle wichtigen Facts zum Thema 3D Learning zusammen:
Sketchnote 3D Learning
Die Trends der Weiterbildungsrebellion

E-Learning Punk ist eine Artikel- und Talkreihe für alle L&D Pros, die aus der grauen Masse langweiliger Web-based Trainings herausstechen wollen, und die ihre Lerner mit geilem Content begeistern wollen.

E-Learning Punk Logo

Ansprechpartner

Seit 2014 bin ich Teil des Marketing & Communication-Teams bei der imc. Mein Herz schlägt für kreative Kampagnen, spannenden Content und digitale Innovationen. Mein Ziel ist es, das Thema Digitalisierung erlebbar zu machen – verständlich und einfach auf den Punkt. Meine Leidenschaften neben dem Beruf sind gute Bücher und Sport.
Photo of Vanessa Klein
Vanessa Klein
Senior Event and Communication Manager