Unser Team in Deutschland freut sich auf Ihren Anruf: + 49 681 94 76 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom
News Blog 

Quick Reads – Ihre Lesetipps im November

Starre Kurrikula weichen flexibler Kompetenzvermittlung und Microlearning

8. November 2017

Über welche fachlichen Kompetenzen verfügen meine Mitarbeiter und welches Praxis- und Anwendungswissen kann ich bei ihnen voraussetzen? Anhand von Hochschuldiplomen und Berufsabschlüssen lässt sich häufig keine genaue Aussage darüber treffen, ob ein Mitarbeiter eine bestimmte Fertigkeit besitzt. Dies betrifft insbesondere sogenannte Mikrokompetenzen, das heißt elementare Fähigkeiten und Fertigkeiten auf der untersten Ebene, die sich bei manchen Aufgaben im Job als ausschlaggebend erweisen und darüber entscheiden können, ob einem Mitarbeiter eine Aufgabe oder ein Projekt zugewiesen wird. Bei solchen Kompetenzen kann es sich beispielsweise um die effiziente und zweckmäßige Aufbereitung von Informationen oder überzeugendes Präsentieren handeln. Wie sich Mikrokompetenzen am Arbeitsplatz gezielt fördern lassen und weshalb es so wichtig ist, sie zu dokumentieren lesen Sie in unseren neuen Quick Reads. Außerdem sind interessante Fakten zum Thema VR in der digitalen Weiterbildung Teil der November-Ausgabe.

Digitalisierung und Kompetenzorientierung in der Weiterbildung

  • Veröffentlicht von: blog.aus-und-weiterbildung.eu
  • Benötigte Lesedauer: circa 12 Minuten
  • In deutscher Sprache
  • Frank Frick ist Direktor des Programms Lernen für's Leben bei der Bertelsmann Stiftung. In einer interessanten Präsentation, die er im Herbst vor Vertretern der Volkshochschulen in Thüringen gehalten hat, beschreibt er, wie es unabhängig von formal anerkannten Abschlüssen möglich ist, berufsrelevante Kompetenzen zu identifizieren und passende (modulare) Weiterbildungsangebote zur Vermittlung dieser Kompetenzen zu entwickeln. Außerdem schildert Frick, wie es durch die Analyse großer Datenmengen möglich wird, einen automatischen Abgleich mit Stellen- und Weiterbildungsangeboten durchzuführen.

How To Use Microlearning To Promote Informal Learning At The Workplace

  • Veröffentlicht von: eLearning Industry
  • Benötigte Lesedauer: circa 8 Minuten
  • In englischer Sprache
  • Informelles Lernen ist getrieben durch die innere Motivation des Einzelnen, Neues zu entdecken und dabei Schritt für Schritt ganz persönliche Lern- und Karriereziele zu verfolgen. Die völlig selbstbestimmten Lernprozesse kommen ohne festen Zeitplan, Kursleiter und vorgegebene Unterrichtsmaterialien aus und leben nicht zuletzt vom Austausch mit Experten und der eigenen Recherche zu unbekannten Themen. In ihrem kürzlich erschienenen Beitrag betrachtet die Weiterbildungsexpertin Asha Panday das Thema aus einem neuen, spannenden Blickwinkel. Sie beschreibt anschaulich und anhand zahlreicher möglicher Formate und Szenarien, wie sich Microlearning gezielt einsetzen lässt, um informelles Lernen im Unternehmen zu fördern.

4 Commun Virtual Reality Myths Debunked

  • Veröffentlicht von: eLearning Industry
  • Benötigte Lesedauer: circa 7 Minuten
  • In englischer Sprache
  • Sind Virtual Reality (VR)-Inhalte zur digitalen Weiterbildung wirklich so teuer und schwierig zu produzieren, wie einige behaupten? Handelt es sich bei VR-Learning gar um eine kurzfristige Modeerscheinung, die noch dazu Schwindel bei den Trainigsteilnehmern hervorruft? In seinem Beitrag rechnet Detlef La Grand mit den gängisten Mythen im Bereich VR-Learning ab und liefert zugleich jede Menge wissenswerte Anekdoten und Beispiele rund um den cleveren Einsatz der erweiterten Realität.

Haben Sie Fragen?