Unser Team in Deutschland freut sich auf Ihren Anruf: + 49 681 94 76 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom

Neue Medizinprodukte-Regulierungen in Europa

Wie die neuen Regularien die Gesundheitsindustrie verändern werden

28. April 2017

Nach über vier Jahren Verhandlungen hat das Europäische Parlament neue Regelungen für Medizinprodukte verabschiedet (kurz MDR). Diese haben das Ziel, die Qualität und die Sicherheit für medizinische Produkte auf dem europäischen Markt zu verbessern und zu gewährleisten. Nach einer dreijährigen Übergangsperiode treten die neuen Regelungen Mitte 2020 in Kraft. Damit einher gehen neue Herausforderungen für Hersteller, Kontrollstellen und andere involvierte Firmen auf dem Markt, beispielsweise müssen umfassendere Dokumentations-und Berichtspflichten beachtet werden. Daraus resultieren neue Trainingsanforderungen bei allen involvierten Parteien und besonders kleine und mittelständische Unternehmen in der Gesundheitsindustrie sind von diesen Neuregelungen betroffen, da sie oftmals nicht über personelle und umfassende finanzielle Mittel verfügen. E-Learning ist demnach eine effektive und kostensparende Lösung um den neuen Regelungen gerecht zu werden.

In Deutschland und Österreich ist das Berufsbild des Medizinprodukteberaters bereits seit längerem gesetzlich definiert. Die Berater müssen ihren Kenntnisstand der gesetzlichen Regularien regelmäßig nachweisen und dokumentieren. IMC AG bietet bereits einsatzbereite Online-Trainings zu diesem Zweck an. Diese sind zeit-und ortsunabhängig abrufbar und passen sich dementsprechend den individuellen Lerngewohnheiten des Lerners an. Den Standard Content gibt es in der deutschen Sprache, kann aber individuell an andere Sprachen angepasst werden.

Quelle: Europäische Kommission

 

 


Haben Sie Fragen?