Unser Team in Graz freut sich auf Ihren Anruf: + 43 316 253 665 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom

Innovativ durch Forschung – Stifterverband prämiert IMC

10. August 2018

Vor 20 Jahren startete IMC mit einer großartigen Idee in eine Zukunft, in der Lernen jederzeit und überall möglich sein sollte. Diesen Innovationsgeist ist auch heute noch lebendig und treibt das Unternehmen stärker denn je.

Für seine Arbeit wurde IMC im Juli nun mit dem Siegel "Innovativ durch Forschung" des Stifterverbandes ausgezeichnet. Der Verband ist einer der größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland. Seit 2014 erhebt er im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Daten, um Unternehmen zu würdigen, die durch ihre Forschung eine besondere Verantwortung für Staat und Gesellschaft übernehmen.

Das IMC Innovation Labs Team wurde 2006 gegründet und startete mit nur einem einzigen Mitarbeiter. Heute arbeitet ein 15-köpfiges, hochqualifiziertes und passioniertes Team an öffentlichen, national sowie international geförderten Projekten mit Partnern weltweit. Seit Gründung der Abteilung hat das Unternehmen bereits 40 Projekte mit mehr als 100 Partnern aus 25 Ländern erfolgreich abgeschlossen. In den Projekten werden täglich neue Formen des Lehrens und Lernens entwickelt, erprobt und verfeinert.

Hier einige Impressionen aus der Forschungsabteilung Innovation Labs:

Go-Lab Initiative: In der Go-Lab Initiative, die 2012 startete, wurde eine Plattform geschaffen, die Lehrern und Schülern experimentbasiertes Lehren und Lernen mit Hilfe von Online-Laboren ermöglicht. Die Plattform wird mittlerweile in 30 europäischen Ländern genutzt. Aktuell arbeiten die Forscher daran, die Online-Labore für den afrikanischen Kontinent zu lokalisieren, so dass auch Schüler in Ländern, in denen Schulen nur mit dem Notwendigsten ausgestattet sind, die Möglichkeit haben, akademisch zu arbeiten und digitale Kompetenzen zu erwerben.

 

D-Masterguide: Das Projekt D-Masterguide, das 2017 startete, wendet sich an angehende Handwerksmeister mit dem Ziel, die Ausbildung im Handwerk zu revolutionieren. Die Meisterschüler sollen während ihrer Ausbildung lernen, digitale Tools in ihrem Arbeitsalltag zu integrieren, zum Beispiel bei der Planung eines neuen Projekts in einer Virtual-Reality-Umgebung oder bei der Recherche von Isolationsmaterial im Internet.

PflegeCoDe: Das im Jahr 2015 gestartete Projekt PflegeCoDe zielt auf die die Entwicklung digitaler Unterstützungsangebote für Angehörige von Menschen mit Demenz ab. Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden derzeit an Demenz – einer Krankheit, die die ganze Familie betrifft und diese vor besondere Herausforderungen stellt. Eine der in dem Projekt entwickelten Anwendungen ermöglicht es beispielsweise den Angehörigen, sich mit Pflegedienstleistern wie beispielsweise Anbietern von Notrufsystemen auszutauschen und somit ein transparentes Bild von den Betreuungsprozessen zu erhalten.


Haben Sie Fragen?