Unser Team in Graz freut sich auf Ihren Anruf: + 43 316 253 665 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom
Presse 

E-Learning erreicht das nächste Level

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer überzeugt sich von Virtual Reality

22. September 2017

Die saarländische Ministerpräsidentin hat sich anlässlich des 20-jährigen Geburtstags der IMC AG am Standort in Saarbrücken die aktuellen Entwicklungen im E-Learning zeigen lassen und mit Experten aktuelle Fragen zum Einsatz moderner Lerntechniken diskutiert. In der E-Learning-Branche zeichnet sich ein Paradigmenwechsel ab. Laut der IMC AG, einem der europäischen Marktführer im E-Learning, geht der Trend weg von vorgeschalteten Vorrats-Trainings hin zum begleitenden Just-in-Time- Lernen. „Wir erleben den Übergang vom Trainingsfokus zum Performancefokus“, sagt Prof. August-Wilhelm Scheer, Unternehmensgründer und heute Vorsitzender im Aufsichtsrat.

Vom neuen Level im E-Learning konnte sich Annegret Kramp-Karrenbauer beim Ausprobieren einer Virtual-Reality-Brille selbst überzeugen. Die Ministerpräsidentin zeigte sich vom VR-Szenario und dem „unternehmerischen Pioniertum made im Saarland“ beeindruckt. Prof. Scheer sagt einen Wandel bei den heute praktizierten Bildungskonzepten voraus. Die ausgedehnte Qualifizierungsphase vor der eigentlichen Anwendung des erworbenen Wissens weitet sich zur bedarfsgerechten digitalen Instruktion während der Arbeit. Parallel steigt der Bedarf an E-Learning-Lösungen an den Schulen und Universitäten, um mit der Wirtschaft schrittzuhalten und die nachfolgenden Generationen auf die Arbeitswelt vorzubereiten.

Die Verlagerung im beruflichen Lernen ist eine logische Konsequenz aus der zunehmenden Komplexität der Arbeitswelt. Mit ihr steigt der Bedarf an Performance Support zur operativen Begleitung und Unterstützung der Mitarbeiter. Performance Support ist dazu da, um den Mitarbeiter „on demand“ und „on-the-job“ zu helfen, konkrete Probleme zu lösen. Die bedarfsgerechte digitale Instruktion stellt sicher, dass die Abläufe am Arbeitsplatz beherrschbar bleiben. Die IMC AG setzt in ihren Lösungen zur Gestaltung der digitalen Transformation auf Adaptivität, Interaktivität, Personalisierung und Predictive Analytics.

Durch die Digitalisierung wandelt sich auch der öffentliche Bildungsbereich. Dabei geht es um mehr, als Schulen und Universitäten mit Tablets und Internetzugang auszustatten oder ein Präsenzseminar durch ein E-Learning-Modul zu ersetzen. „Es geht besonders um Lerninhalte und deren professionelle Aufbereitung“, sagt Christian Wachter, CEO der IMC AG. „Die aktuelle Diskussion zu den Veränderungsprozessen im Bildungsbereich zeigt, dass die IMC mit den richtigen Ideen in den Markt gestartet ist. Die Fokussierung auf die beiden Geschäftsbereiche Lerntechnologien und digitale Lerninhalte bildet die Grundlage, um Unternehmen, öffentliche Institutionen und Bildungseinrichtungen mit den passenden Lösungen bei der Gestaltung der digitalen Transformation zu unterstützen.“

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer lässt sich die VR-Brille erklären

Aufsichtsratsvorsitzender Professor August-Wilhelm Scheer (v.li.), Christian Wachter, Dr. Michael Silvio Kusche, Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer

Sie möchten mehr über die IMC und die Produkte und Lösungen erfahren?
Besuchen Sie uns unter: www.im-c.com


Haben Sie Fragen?