Unser Team in Graz freut sich auf Ihren Anruf: + 43 316 253 665 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom

Disney, Schüleraustausch und Podcast

266 Teilnehmer, 97 Sessions und ein riesiges open Word-Dokument. Das und einiges mehr war die Ausbeute beim zehnten Corporate Learning Camp (CLC) in Koblenz, das am 12. Und 13. September 2019 stattfand. Wir haben die Highlights zusammengefasst.

20. September 2019

Foto: Karlheinz Pape und Kai Madsack

Bist du eher der Berg-, Meer, oder City-Typ? Je nachdem was du antwortest, wird sich dieser Text optisch deinem Geschmack anpassen. Völlig Banane? Mitnichten! Genau solche best-practise Beispiele modernen eLearnings wurden auf dem Corporate Learning Camp 2019 in Koblenz vorgestellt. In dem oben beschriebenen Fall ging es darum, dass nach Beantwortung der Frage das entsprechende Web-based Traingn (WBT) sich in Farbe, Bild und Sprache an den Lerner anpasst somit ein Wohlfühldesign schafft. Der Inhalt bleibt hierbei für alle Lerner gleich.

Kai Madsack, Learning Experte der IMC, war vor Ort und zeigte sich beindruckt: „Es waren unglaublich viele spannende und motivierte Leute mit verschiedensten Expertisen vor Ort. Dadurch fand die ganze Zeit ein reger Austausch statt, auch außerhalb der Sessions.“

Und Vorträge bzw. Sessions gab es nicht eben wenige. Insgesamt 97 wurden, wie bei Barcamps üblich, von den Teilnehmern selbst, in diesem Kontext häufig auch als Teilgebende bezeichnet, angeboten. Da gab es Sessions über New Work, digitale Lernplattformen der Zukunft, Disney und andere außergewöhnliche Lernquellen, Lerrnbots, KI-use cases und vieles mehr. Besonders gefragt und heiß diskutiert wurden Sessions, die die Trend-Themen Podcast und günstige Videoproduktion in den Fokus rückten.

Zusätzlich gab es erstmalig beim CLC einen Assembly- Bereich, der dem offenen Austausch auch außerhalb von Sessions diente. Karl-Heinz Pape, Veranstalter des CLC, war für den ersten Anlauf sehr zufrieden mit der Auslastung, auch wenn hier noch etwas Luft nach oben war.
Besonders beeindruckend außerdem: Schon wenige Tage nach dem Barcamp hatten bereits 76 Teilgebende die Ergebnisse ihrer Sessions in einem öffentlichen Dokument zur Verfügung gestellt.  

Das persönliche Highlight von Kai Madsack war jedoch eine ganz analoge Session mit dem Titel „Schüleraustausch für 30 plus“. „Das bin ich eigentlich eher zufällig reingekommen. Es ging darum, wie auch über Unternehmensgrenzen hinweg ein Austausch gelingen kann. Das ermöglicht einerseits dem Lerner einen Blick über den Tellerrand, hilft aber auch dem Unternehmen einen "outside-in view“ zu bekommen. Für mich ein tolles Konzept, auf das ich große Lust hätte!“

Wir sagen danke für ein tolles Barcamp und freuen uns auf nächstes Jahr!


Alle Session-Themen inclusive Dokumentation findet ihr hier: https://bit.ly/2kKjIEA
Alle Tweets zum Thema gibt’s unter dem #clc19ko


Haben Sie Fragen?