Allgemeine Geschäftsbedingungen imc AG Cyber Crime Time

§1 Geltungsbereich und Voraussetzungen für die unentgeltliche Spielnutzung

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“ genannt) regeln die unentgeltliche Nutzung des Spiels und dessen Inhalte, inklusive der Websites, Anwendungen, Features und weiterer Materialien, sowie der damit im Zusammenhang stehenden weiteren Dienstleistungen, welche von imc AG bereitgestellt werden.
  2. Die Nutzung der Dienstleistungen, Webpräsenzen, Features, Inhalte oder Anwendungen und der damit zusammenhängenden weiteren Dienstleistungen ist ausschießlich für Privatnutzung kostenlos.
  3. Mit Ihrer Zustimmung zu diesen AGB erkennen Sie die bei Zustimmung aktuelle Fassung dieser AGB an.
  4. Die Spieleinhalte und sonstigen Dienstleistungsangebote von imc AG werden ständig weiterentwickelt, aktualisiert und angepasst. Aus diesem Grund ist dem Nutzer die Teilnahme an der aktuellen Fassung der Dienstleistungsangebote empfohlen, um die korrekte Nutzung von Dienstleistungen und Inhalten zu garantieren.
  5. Die Verbindung des Nutzers zum Internet selbst, sowie die dafür notwendigen Systemvoraussetzungen, insbesondere die verwendete Browser Software, sind keine Dienstleistungen von imc AG und somit kein Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, die Eignung, Aktualität und Sicherheit seiner eingesetzten Hard- und Software zu gewährleisten.

 

§2 Vertragsschluss und Inhalt

  1. Bei einer Nutzung der Dienstleistungsangebote, stimmt der Nutzer diesen AGB und weiteren Betriebsvorschriften bedingungslos zu.
  2. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf die Registrierung, Freischaltung und Teilnahme an dem Spiel. imc AG ist berechtigt, eine Bestätigung und Annahme der Registrierung ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

 

§3 Pflichten des Nutzers

  1. Der Nutzer versichert mit seiner Nutzung von Dienstleistungsangeboten, dass er volljährig ist.
  2. Eine Registrierung darf nur persönlich, nicht automatisiert und nicht durch Dritte durchgeführt werden.
  3. Der Nutzer verpflichtet sich die Dienstleistungsangebote ausschließlich für private Zwecke zu verwenden. Eine gewerbliche Nutzung jedweder Art, hierzu zählt auch die Verbreitung von Werbung und sonstigen gewerblichen Angeboten, ist ausdrücklich untersagt.
  4. Manipulative Eingriffe in die Dienstleistungsangebote sind untersagt. Dazu zählen insbesondere die Verwendung von Software und Mechanismen, welche die Dienstleistungsangebote stören oder die dem Nutzer einen unlauteren Vorteil gegenüber den Mitspielern verschaffen. Unter anderem sind das Erstellen und/oder das Verwenden von Hacks, Mods, Cheats, Bots, Datamining-Tools und automatisierten Browser-Plugins verboten.

 

§4 Kein Widerrufsrecht

Da die Nutzung des Spiels als solches für den Nutzer kostenlos ist, besteht kein Widerrufsrecht.

 

§5 Spielregeln

  1. Der Missbrauch für persönliche Zwecke (wie z.B. Werbung, politische oder religiöse Meinungsäußerungen) ist verboten.
  2. Dem Nutzer ist es nicht gestattet, Fehler in der Programmierung (sog. Bugs) zum eigenen Vorteil auszunutzen. Vorgefundene Bugs sind an die E-Mail Adresse [email protected] zu melden.

 

§6 Urheberrechte und Schutzrechte

  1. Alle Urheber-, Nutzungs- und sonstigen geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf Dienstleistungsangebote liegen bei der imc AG. Der Nutzer darf, die ihm zur Verfügung gestellten Inhalte nur im Rahmen der Dienstleistungsangebote nutzen. Ohne ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung von imc AG ist es keinem Nutzer gestattetet, Inhalte des Spiels, wie z.B. Texte, Bilder, Grafiken, Charaktere, Logos, Musikstücke, Töne, Tonabfolgen, Videos, Programme, Softwarecode und sonstige Informationen außerhalb der Nutzung von Dienstleistungsangeboten der imc AG zu verwenden, zu kopieren, zu speichern, zu bearbeiten, zu dekompilieren, zurückzuentwickeln (Verbot von „reverse Engineering) und/oder zu vertreiben.
  2. Gleiches gilt für die Namens- und sonstigen Kennzeichenrechte. Jedwede Verwendung außerhalb der Dienstleistungsangebote, insbesondere im geschäftlichen Verkehr, ist ohne ausdrückliche, schriftliche, Zustimmung untersagt. Dies gilt insbesondere auch für etwaige Merchandisingartikel.

 

§7 Sanktionen und Fristlose Kündigung/Spielausschluss

  1. Imc AG kann dem Nutzer insbesondere mit sofortiger Wirkung kündigen und ihn von Dienstleistungsangeboten ausschließen, wenn
    • er entgegen § 3 Abs. 4 seinen Account für gewerbliche Zwecke oder werblich nutzt.
    • er entgegen § 3 Abs. 5 für die Spielnutzung Anonymisierungsdienste verwendet, die manipulative Eingriffe durch Software und Mechanismen vornehmen.
    • er gegen die in § 5 hinterlegten Spielregeln verstößt und trotz Abmahnung den Verstoß nicht einstellt.
    • er gegen die in § 6 hinterlegten Urheberrechte und sonstigen Schutzrechte Dritter verstößt.
  2. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Nutzungsbedingungen hat imc AG auch das Recht, die folgenden Arten von Sanktionen gegen Nutzer zu verhängen, abhängig vom Ausmaß des vom Nutzer begangenen Verstoßes und seinen nachteiligen Auswirkungen auf den Spielablauf und andere Nutzer:
    • Abgabe einer Abmahnung in jeglicher Form, auch per E-Mail;
    • Entfernen von Benutzerinhalten, die gegen geltendes Recht, diese Nutzungsbedingungen und /oder Sonderregeln verstoßen;
    • Aussetzung des Zugriffs auf das Konto und Löschen des Kontos;
    • Einschränkung der Spiele und / oder Website-Nutzung ganz oder teilweise.

 

§8 Haftungsbeschränkung und Haftungsfreistellung durch Nutzer

  1. imc AG stellt die Möglichkeit zur Nutzung der Dienstleistungsangebote kostenfrei zur Verfügung und haftet daher nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
  2. imc AG haftet nicht für unbefugten Zugriff, Kenntniserlangung, Verbreitung oder Missbrauch der durch Dienstleistungsangebote ausgetauschten persönlichen Daten durch Dritte (z.B. durch unbefugten Zugriff von "Hackern") und auch nicht für von Nutzern eingestellte Informationen oder für Inhalte auf verlinkten Webseiten Dritter.
  3. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. imc AG gibt keinerlei Garantie, dass die Funktionen der Dienstleistungsangebote einschließlich der Nutzung von Features frei von technischen Fehlern sind oder dass die Dienstleistungsangebote allzeit verfügbar sind.
  4. Im Fall von Verletzungen von Rechten Dritter, insbesondere geistiger Eigentumsrechte (z.B. Urheber- oder Markenrechte), die von oder im Zusammenhang mit Inhalten stehen, die ein Nutzer verbreitet oder sonst wie zugänglich macht oder die durch Verletzung dieser AGB verursacht wurden, hat der Nutzer imc AG sowie alle verbundenen Unternehmen, Angestellten, Arbeitnehmer und Erfüllungsgehilfen der imc AG auf erstes Auffordern von sämtlichen Forderungen und sonstigen Ansprüchen Dritter (einschließlich damit verbundener Kosten wie z.B. angemessener Anwalts- und Gerichtskosten) freizustellen, soweit der Nutzer die Verletzung zu vertreten hat.

 

§9 Datenschutz

  1. imc AG hält jederzeit die geltenden Datenschutzvorschriften ein. Dies betrifft insbesondere den Schutz der persönlichen Daten, die der Nutzer bei der Nutzung von Dienstleistungsangeboten angibt. Die Einzelheiten ergeben sich aus den Datenschutzbestimmungen, die jederzeit in ihrer jeweils gültigen Fassung unter diesem Link eingesehen, gespeichert und ausgedruckt werden können: https://www.im-c.com/de/datenschutz/

 

§10 Schlussbestimmungen

  1. Von diesen AGB abweichende Regelungen oder Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers finden nur dann Anwendung, wenn imc AG ihrer Geltung zuvor schriftlich zustimmt.
  2. Sollte diese Bestimmung oder eine andere Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine solche Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.
  3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts. Das Wiener UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.
  4. Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Ausland verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Saarbrücken. Zudem ist imc AG dazu berechtigt, im Gerichtsstand des Nutzers zu klagen.

 

Saarbrücken
05.09.2022
imc AG
Scheer Tower, Uni-Campus N, 66123 Saarbrücken

Your contact details