Unser Team in Graz freut sich auf Ihren Anruf: + 43 316 253 665 0

  • Global
  • Germany
  • Austria
  • Switzerland
  • Australia
  • Singapore
  • United Kingdom
  • Digital auf dem richtigen Weg

    Digital auf dem richtigen Weg

    Online-Lernen auf dem Wasser,

    zu Lande und in der Luft

Logistik- und Transportindustrie

Um höchsten Qualitätsansprüchen an deutsche Fahrzeuge gerecht zu werden sowie Güter und Personen zuverlässig an ihr Ziel zu bringen, werden in der Logistik- und Transportindustrie stetig gut ausgebildete Mitarbeiter in unterschiedlichen Funktionen benötigt. Die Branche birgt jedoch auch spezielle Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung, die zwischen den verschiedenen Sparten, von der Schifffahrt über den Straßen- und Schienenverkehr hin zur Luftfahrt, variieren.

Beispiele für Herausforderungen auf See

Zulassungswesen weitestgehend privatisiert, wodurch sich unterschiedliche Regeln und Standards ergeben.

Kostendruck unter den Reedereien besonders hoch, um im globalen Wettbewerb mithalten zu können.

Internet nicht jederzeit verfügbar, etwa wenn militärische Sperrgebiete durchquert werden müssen.

Beispiele für Herausforderungen auf der Straße

Zahlreiche Regularien und Anforderungen.

Hoher Arbeitsnehmeranteil mit Migrationshintergrund unter den Beschäftigten, woraus sich Sprachbarrieren ergeben.

Neue Themen, wie ein bewusster Fahrstil zur Minimierung des Kraftstoffverbrauchs, gewinnen an Bedeutung.

Beispiele für Herausforderungen in der Luft

Stetig neue Lerninhalte, etwa wenn neue Flugzeugtypen in Dienst gestellt werden.

Kommunikation und Zusammenarbeit im Cockpit zwischen Pilot und Copilot muss störungsfrei funktionieren.

Gefahrensituationen sowie schwierigste An- und Abflugprozeduren müssen trainiert und simuliert werden.

Beispiele für Herausforderungen auf der Schiene

Hohe Sicherheits-, Behörden- und Gesetzesanforderungen.

Großteil des Personals ist oft unterwegs und hat keinen festen Computer-Arbeitsplatz.

Möglichkeit die Leerlaufphasen, beispielsweise beim Warten auf die Abfahrtserlaubnis, mit kurzen Trainingshäppchen via Tablet zu überbrücken und somit effizient zu nutzen.


Die unterschiedlichen Herausforderungen in den einzelnen Sparten zeigen sehr deutlich, wie wichtig hier flexible und oftmals sehr spezielle Weiterbildungsmodelle sind. E-Learning ist prädestiniert, um schnell und kostengünstig große Mitarbeiterzahlen zu schulen und um auf verschiedene Anforderungen elastisch reagieren zu können.


Unsere Lösungen

Standardlernkurse

Unabhängig von den Unterschieden zwischen den einzelnen Sparten ist der Schaden, der durch nicht ausreichend qualifizierte Mitarbeiter entstehen kann, in der gesamten Logistik- und Transportindustrie immens. Dementsprechend sind Compliance-Trainings und Sicherheitsunterweisungen in der gesamten Branche relevant. Unser Compliance Training umfasst sieben Module, die sicherstellen, dass Ihre Mitarbeiter Grundlagen, zum Beispiel im Bereich Arbeitssicherheit, kennen. Die Module sind einzeln oder als Paket erhältlich und können an das Erscheinungsbild Ihrer Organisation angepasst werden. Mit 20 Jahren E-Learning Erfahrung und ausgezeichnet mit dem "Brandon Hall Silver Award" für "Best in Compliance Training" sind wir die Experten für die Implementierung effizienter Compliance-Schulungen.

 

Kundenspezifische Lösungen

Bei zahlreichen Key-Playern der Logistik- und Transportbranche finden unsere Lerntechnologien und E-Learning Inhalte bereits Verwendung. In unseren Kundenprojekten gehen wir stets auf die besonderen Anforderungen der jeweiligen Unternehmen ein und passen neben den Inhalten auch unsere Lernformate individuell an den Kunden an.


IMC Learning Journey

Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihre Mitarbeiter im Bereich Arbeitsschutz und -sicherheit unterweisen. Damit die Beschäftigten Gefährdungen erkennen und entsprechend handeln können, benötigen sie zunächst eine allgemeine Unterweisung. Anschließend müssen sie auf ihre individuelle Arbeits- und Tätigkeitssituation zugeschnittene Informationen, Erläuterungen und Anweisungen bekommen.


Begriffserläuterungen

Einleitendes Videoelement

In einer SmartShow bringen Sie zunächst in wenigen Minuten auf den Punkt, worum es geht und wie sich Gefahrensituationen rasch erkennen lassen. Dies stimmt Ihre Zielgruppe auf die folgenden Lerneinheiten ein.

Web-based Training

In einem Web-based Training lernen Ihre Mitarbeiter gesetzliche Arbeitsschutzgrundlagen und unternehmensspezifische Richtlinien besser kennen.

Mit einem ergänzenden Videotraining lassen sich Prozesse, wie das sichere Be- und Entladen eines LKWs, auch einer wenig mit E-Learning vertrauten Zielgruppe Schritt für Schritt und in Bildern erklären. Je realistischer die gewählten Szenarien, desto höher ist die Identifikation mit den gezeigten Inhalten.

Sie möchten die Lerninhalte selbst produzieren? Die Autorensoftware der IMC, das IMC Content Studio, erlaubt es Ihnen, Trainingsinhalte schnell und einfach zu erstellen – und das für alle Geräte. Da Bus- und LKW-Fahrer ebenso wie Zug- und Flugbegleiter stets unterwegs sind, bietet sich eine mobile Lösung für Tablets und Smartphones an. Über eine Learning App kann auf die entsprechenden Inhalte zugegriffen werden, auch ohne Internetverbindung. So lassen sich beispielsweise Pausenzeiten auf Autobahnraststätten für kurze Weiterbildungseinheiten nutzen.

Fortschrittskontrolle, Erinnerungen und Wissenstest

In der IMC Learning Suite lassen sich unternehmensweit verteilt stattfindende Trainings zentral planen und verwalten. Beispielsweise können Sie mit dem Learning Management System automatisch Erinnerungen an alle Mitarbeiter unterwegs versenden, die das Training noch nicht absolviert haben.

Wissensanwendung

Mit Hilfe von Simulationen lassen sich Gefahrensituationen trainieren, wie sie in einem normalen Training nicht möglich wären. Moderne Flugsimulatoren bilden reale Situationen ab und können jede mögliche Fluglage wirklichkeitsgetreu darstellen. So können beispielsweise ohne Risiko auch die schwierigsten An- und Abflugprozeduren geübt werden, bevor ein Pilot zum ersten Mal einen Flughafen anfliegt.

On-the-Job Training

Hat ein Mitarbeiter den Test erfolgreich abgeschlossen, so hat er sich für das On-the-job Training qualifiziert. Mit IMC Process Guide können Sie den Mitarbeiter durch Prozesse im Arbeitsalltag begleiten und ihm kontext-sensitive Hilfen in Echtzeit bereitstellen. So können Sie ihn etwa unmittelbar nach Inkrafttreten verschärfterer Sicherheitsregularien über die Neuerungen informieren.

Reporting und Dokumentation

Lassen Sie den Mitarbeiter die Kenntnisnahme kritischer Hinweise, etwa zum ordnungsgemäßen Verstauen der Fracht, bestätigen. Diese Bestätigungen sowie mögliche Prozessabweichungen lassen sich automatisch in Compliance-Reports speichern. Mit diesen Reports sind Sie im Falle einer behördlichen Kontrolle jederzeit gut aufgestellt.


Auszug unserer Referenzen

  • Wie vermittelt man Beschäftigten Grundkompetenzen wie Lesen, Schreiben und Rechnen? ARBEIT UND LEBEN, Fachbereich KES, und IMC haben ein videobasiertes Simulations-Lernprogramm entwickelt. Lesen Sie die Case Study oder testen Sie direkt das Training.

    Case Study lesen

  • IMC und concepTV wurden 2014 für die Multimedia-DVD im Bereich Arbeitssicherheit „Profis an der Rampe“ mit dem Comenius EduMedia Siegel ausgezeichnet. Die DVD wurde für BG Verkehr produziert.

    Pressemeldung lesen

  • Nationaler Schienennetzbetreiber und einer der größten Arbeitgeber im Transportsektor in Neuseeland entwickelte mit IMC als Partner ein modernes Lernsystem.

    Case Study lesen


Neugierig geworden?

Sie benötigen weitere Infos?

Kontaktieren Sie uns

Sie möchten einen IMC Experten in Ihrer Nähe sprechen?

Ansprechpartner finden


Lesen Sie auf Checkpoint eLearning mehr zum Thema "Digitales Lernen auf dem Wasser, zu Lande und in der Luft".

In Logistik für Unternehmen erfahren Sie zudem, wie Logistikmitarbeiter zu Smart Talents werden.